- Home
- News
- Chronik
- 1960 - 1969
- 1970 - 1979
- 1980 - 1989
- 1990 - 1999
- 2000 - 2009
- 2010 - 2015
- Uniform
- Vereinsmitglieder
- Vorstand &
Tech. Leitung
- Pfeifer/innen
Tambouren
- Plakatträger
Fähnrich
Ehrendamen
Spiesträger
- Nachwuchs
- Ehrenmitglieder
- Passivmitglieder
- 1. Augustfeier
- Geschichtliches
- Organisations- komitee
- Programm
- Bezirksfest 2010
- Gemeindefähnrich
- Jahresprogramm
- Übungskalender
- Statuten
- Fotos
- Links
- Kontakt
News

Keine News vorhanden
 
Herzlich willkommen auf der Homepage des Tambouren- und Pfeiferverein Brigerbad

Vereinsgeschichte 1990 - 1999

GV 1990 - Das Verbandsfest in Saas-Grund war für alle zum Besten bestellt. Der Höhepunkt aber war das Eidg. Tambouren - und Pfeiferfest in Naters.

GV 1991 - Im vergangenen Jahr nahm der Verein sogar an 13 Auftritten teil. Spielleiter Lothar Zimmermann wünschte sich dabei aber manchmal eine grössere Teilnahme. In guter Erinnerung blieb das Verbandsfest in Guttet-Feschel.Es gab zudem auch drei HochzeitsapĆ©ros.

GV 1992 - Das Verbandsfest fand in Saas-Balen statt. Dabei wurde Gabriel Jossen für 40 und Karl Burgener für 30 Jahre treue zur Ahnenmusik geehrt. Mit besonderem Einsatz war der Verein an der 350-Jahresfeier der Pfarrei Glis dabei. Den Dirigentenstock übergab Lothar Zimmermann nach 7 Jahren an Martin Imstepf. Nach 30 Jahren Fennertreue und mehrjähriger Vorstandsarbeit trat Gründungs- und Ehrenmitglied Karl Burgener aus dem Verein aus. Als neuer und zweiter Fähnrich wurde Emil Martig gewählt.

GV 1993 - Ein unvergessliches und erfolgreiches Vereinsjahr geht zu Ende. Nebst den üblichen Auftritten mit dem VErbandsfest in Erschmatt waren natürlich das 10.Tambouren- und Pfeiferfest der Region Brig, die Fahnenweihe und das Dorffest der absolute Höhepunkt. Verantwortlich für die Durchfürung dieses Grossanlasses unter der Mithilfe der gesamten Bevölkerung war ein zehnköpfiges Organisationskomitee unter der Führun von OK-Präsident Louis Jerjen. Das Dorffest war in jeder Beziehung Spitze. ie Fahnenweige wurde würdig anlässlich einer Jodlermesse begangen. Stolz konnte Fähnrich Emil Martig, umrahmt von der Fahnenpatin Claudia Imhof und dem Fahnenpaten Eugen Burgener das neue Banner präsentieren. Getrue der Uniform des Briger Ballenführers wurde ein Tambour und ein Pfeifer auf der Verbandsfahne übernommen. Selbstverständlich gehörte auch das alte Gemeindewappen ind die Fahne (Rebstock mit 2 goldenen Trauben, einem kleinen Kreuz und 2 Sternen). Bei wunderschönem Sommerwetter fand dann nachmittags das Regionsfest, welches mit eiem Festumzug begann, statt. Hans-Jörg Imhof gab als Präsident ab. Der Verein verlieh ihm die Ehrenmitgliedschaft. Als neuer Vereinspräsident wurde Roland Martig gewählt.

GV 1994 - Mit viel Einsatz nahm unser neuer Vereinspräsident Roland Martig die Aufgaben mit dem teils neugestellten Vorstand mutig an die Hand. Lauwiner Christin wurde überraschend die Aufgaben als Pfeiferleiterin zugeteilt und zu deren Stellvertreterin Sandra Jerjen bestimmt. Die Vereinsauftritte reihten sich im gewohnten Rahmen ab. Mit Freude nahm man am Verbandsfest in Stalden teil. Gemäss dem Zweijahresrythmus war das Folklorefest vom 15. August in Zermatt wieder auf dem Programm. Als Vereinsausflug wurde Rust gewählt. Im Herbst war der Verein bei der Einweihung des Gemeindebanners von Brig-Glis im Stockalperhof Ehrengast. Die Ehrenmitgliedschaft wurde Fahnenpatin Claudia Imhof verliehen.

GV 1995 - Da die Gemeinde Brig-Glis 1995 Ehrengast an der Vifra in Visp war, beteiligte sich dabei auch der TPV und alle übrigen Dorfvereine am üblichen Festumzug. Anschliessend fand der Auftritt bei der Jubiläumsfeier der Schützenzunft Brigerbad statt, welche das 150jährige Bestehen feiern konnte. Am Fronleichnamsnachmittag segnete Pfarre Alois Bregy den vom Verein gestifteten Holzbrunnentrog beim Schulhaus im Rahmen eines kleinen Festaktes ein. Im Safrandorf Mund fand das Verbandsfest statt. Nebst den weiteren üblichen Auftritten hat der Verein neu zudem die Ehre, in einem gewissen Turnus an der OGA-Eröffnung teilzunehmen.

GV 1996 - Der Vereinspräsident Roland Martig konnte zufrieden auf ien arbeitsreiches Verbandsjahr zurückblicken. Vollzählig nahm der Verein am 55.Oberwalliser Verbandsfest in -eisten teil. Nach dem Sommer traf man sich in Lax zum Bezirksmusikfest. Lax feierte gleichzeitig auch das 40jährige Vereinsjubiläum. Aus beruflichen Gründen übergab Imstepf Martin den Dirigentenstock an Lauwiner Christin weiter. Bei den Wahlen wurde der Vorstand bestätigt.

GV 1997 - Erster Auftritt mit der neuen Dirigentin Lauwiner Christin war Fronleichnam. Im malerischen Dorf Baltschieder fand das traditionelle Verbandsfest, organisiert von der Patensektion Rhone, statt Im August half man tatkräftig mit den anderen sechs Dorfvereinen an der Organistation und Durchführung des zweiten Dorffestes mit. Die Ehrenmitgliedschaft für 20 Jahre aktives Vereinsleben wurde dem Geschwistern Roland, Martin und Rosmarie Martig zuteil.

GV 1998 - Der Verein durfte bereits beim Beujahrsempfang der Gemeinde Brig-Glis teilehmen, wobei gleichzeitig bereits 25 Jahre Gemeindefusion von Brig, Glis und Brigerbad gefeiert werden konnte. Beeindruckend war die Teilnahme am Oberwalliser Verbandsfest in in Unterbäch. Der abschliessende Höhepunkt war aber das eidg. Fest in Solothurn. Getreu der seit der Fusion übernommenen Aufgabe wurde die 1. Augustfeier organisiert. Für die Ausbildung der Jungtambouren konnte Gantenbein Heinrich verpflichtet werden. Für 20 Jahre aktives Vereinsleben erhielten Carmen Wyer, Lauwiner Stefen und Lowiner Martin die Ehrenmitgliedschaft.

Teilnahme am Eidgenössischen Tambouren und Pfeiferfest 1998 in Solothurn

Konstituierung Organisationskomitee für das 59. Oberwalliser Tambouren und Pfeiferfest - Am 16. November 1998 konstituierte sich für die Durchführung des 59. Oberwalliser Tambouren und Pfeiferfest das folgende Organisationskomitee: OK-Präsident Louis Ursprung, Mitglieder Eugen Burgener, Kurt Eyer, Otto Holzer, Hans-Jörg Imhof, Louis Jerjen, Peter Martig, Roland Martig, Marcel Pfaffen, Mario Schaller, Dionys Schmid und Lothar Zimmermann. In Kenntnis der grossen Arbeit haben diese spontan zugesagt, wohlwissend, dass dann das Ziel nur mit der Mitarbeit der gesamten Bevölkerung und auch von vielen Helferinnen und Helfer von auswärts realisiert werden ann. Das Fundament für das geplante Ziel im Jahre 2000 war durch dieses OK gegeben.

GV 1999 - An der GV vom 7. November konnte der Tambouren- und Pfeiferverein Brigerbad wiederum ein erfolgreiches Vereinsjahr abschliessen. Der absolute Höhepunkt war die fast vollzählige Sektionsbeteiligung am Verbandsfest in Lax, das bei hervorragender Organisation und wunderschönem Wetter über die ühne ging. Zum Bezirksfest traf man sich in Naters. Der Abschluss bildete der Familienausflug an den Gardasee. Die wohlverdiente Ehrenurkunde wurde Pfarrer und Dekan Alois Bregy zuteil. Zum Schluss berichtete der OK-Präsident mit Humor und Witz über den Stand der Dinge der Organisation des 59. Oberwalliser Verbandsfestes 2000 in Brigerbad.